Daten­schutz­er­klä­rung

Ein­lei­tung

Mit der fol­gen­den Daten­schutz­er­klä­rung möch­ten wir Sie dar­über auf­klä­ren, wel­che Arten Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten (nach­fol­gend auch kurz als „Daten“ bezeich­net) wir zu wel­chen Zwe­cken und in wel­chem Umfang ver­ar­bei­ten. Die Daten­schutz­er­klä­rung gilt für alle von uns durch­ge­führ­ten Ver­ar­bei­tun­gen per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten, sowohl im Rah­men der Erbrin­gung unse­rer Leis­tun­gen als auch ins­be­son­de­re auf unse­ren Web­sei­ten, in mobi­len Appli­ka­tio­nen sowie inner­halb exter­ner Online­prä­sen­zen, wie z.B. unse­rer Social-Media-Pro­fi­le (nach­fol­gend zusam­men­fas­send bezeich­net als „Online­an­ge­bot“).

Die ver­wen­de­ten Begrif­fe sind nicht geschlechtsspezifisch.

Stand: 18. Janu­ar 2022

Rechtstext von Dr. Schwenke - für weitere Informationen bitte anklicken.

Inhalts­über­sicht

Ver­ant­wort­li­cher

Simo­ne Sattelberger

Auf der Brück 11

66636 Tholey

E‑Mail-Adres­se: info@pflegeberatung-sattelberger.de

Tele­fon: 06853 — 879 300 62

Impres­sum: https://pflegeberatung-sattelberger.de/impressum/

Über­sicht der Verarbeitungen

Die nach­fol­gen­de Über­sicht fasst die Arten der ver­ar­bei­te­ten Daten und die Zwe­cke ihrer Ver­ar­bei­tung zusam­men und ver­weist auf die betrof­fe­nen Personen.

Arten der ver­ar­bei­te­ten Daten

  • Bestands­da­ten.
  • Zah­lungs­da­ten.
  • Kon­takt­da­ten.
  • Inhalts­da­ten.
  • Ver­trags­da­ten.
  • Nut­zungs­da­ten.
  • Meta-/Kom­mu­ni­ka­ti­ons­da­ten.

Kate­go­rien betrof­fe­ner Personen

  • Kun­den.
  • Inter­es­sen­ten.
  • Kom­mu­ni­ka­ti­ons­part­ner.
  • Nut­zer.
  • Geschäfts- und Vertragspartner.

Zwe­cke der Verarbeitung

  • Erbrin­gung ver­trag­li­cher Leis­tun­gen und Kundenservice.
  • Kon­takt­an­fra­gen und Kommunikation.
  • Büro- und Organisationsverfahren.
  • Ver­wal­tung und Beant­wor­tung von Anfragen.
  • Feed­back.
  • Bereit­stel­lung unse­res Online­an­ge­bo­tes und Nutzerfreundlichkeit.

Maß­geb­li­che Rechtsgrundlagen

Im Fol­gen­den erhal­ten Sie eine Über­sicht der Rechts­grund­la­gen der DSGVO, auf deren Basis wir per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten ver­ar­bei­ten. Bit­te neh­men Sie zur Kennt­nis, dass neben den Rege­lun­gen der DSGVO natio­na­le Daten­schutz­vor­ga­ben in Ihrem bzw. unse­rem Wohn- oder Sitz­land gel­ten kön­nen. Soll­ten fer­ner im Ein­zel­fall spe­zi­el­le­re Rechts­grund­la­gen maß­geb­lich sein, tei­len wir Ihnen die­se in der Daten­schutz­er­klä­rung mit.

  • Ein­wil­li­gung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a. DSGVO) — Die betrof­fe­ne Per­son hat ihre Ein­wil­li­gung in die Ver­ar­bei­tung der sie betref­fen­den per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten für einen spe­zi­fi­schen Zweck oder meh­re­re bestimm­te Zwe­cke gegeben.
  • Ver­trags­er­fül­lung und vor­ver­trag­li­che Anfra­gen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b. DSGVO) — Die Ver­ar­bei­tung ist für die Erfül­lung eines Ver­trags, des­sen Ver­trags­par­tei die betrof­fe­ne Per­son ist, oder zur Durch­füh­rung vor­ver­trag­li­cher Maß­nah­men erfor­der­lich, die auf Anfra­ge der betrof­fe­nen Per­son erfolgen.
  • Recht­li­che Ver­pflich­tung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c. DSGVO) — Die Ver­ar­bei­tung ist zur Erfül­lung einer recht­li­chen Ver­pflich­tung erfor­der­lich, der der Ver­ant­wort­li­che unterliegt.
  • Berech­tig­te Inter­es­sen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO) — Die Ver­ar­bei­tung ist zur Wah­rung der berech­tig­ten Inter­es­sen des Ver­ant­wort­li­chen oder eines Drit­ten erfor­der­lich, sofern nicht die Inter­es­sen oder Grund­rech­te und Grund­frei­hei­ten der betrof­fe­nen Per­son, die den Schutz per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten erfor­dern, überwiegen.

Zusätz­lich zu den Daten­schutz­re­ge­lun­gen der Daten­schutz-Grund­ver­ord­nung gel­ten natio­na­le Rege­lun­gen zum Daten­schutz in Deutsch­land. Hier­zu gehört ins­be­son­de­re das Gesetz zum Schutz vor Miss­brauch per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten bei der Daten­ver­ar­bei­tung (Bun­des­da­ten­schutz­ge­setz – BDSG). Das BDSG ent­hält ins­be­son­de­re Spe­zi­al­re­ge­lun­gen zum Recht auf Aus­kunft, zum Recht auf Löschung, zum Wider­spruchs­recht, zur Ver­ar­bei­tung beson­de­rer Kate­go­rien per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten, zur Ver­ar­bei­tung für ande­re Zwe­cke und zur Über­mitt­lung sowie auto­ma­ti­sier­ten Ent­schei­dungs­fin­dung im Ein­zel­fall ein­schließ­lich Pro­filing. Des Wei­te­ren regelt es die Daten­ver­ar­bei­tung für Zwe­cke des Beschäf­ti­gungs­ver­hält­nis­ses (§ 26 BDSG), ins­be­son­de­re im Hin­blick auf die Begrün­dung, Durch­füh­rung oder Been­di­gung von Beschäf­ti­gungs­ver­hält­nis­sen sowie die Ein­wil­li­gung von Beschäf­tig­ten. Fer­ner kön­nen Lan­des­da­ten­schutz­ge­set­ze der ein­zel­nen Bun­des­län­der zur Anwen­dung gelangen.

Sicher­heits­maß­nah­men

Wir tref­fen nach Maß­ga­be der gesetz­li­chen Vor­ga­ben unter Berück­sich­ti­gung des Stands der Tech­nik, der Imple­men­tie­rungs­kos­ten und der Art, des Umfangs, der Umstän­de und der Zwe­cke der Ver­ar­bei­tung sowie der unter­schied­li­chen Ein­tritts­wahr­schein­lich­kei­ten und des Aus­ma­ßes der Bedro­hung der Rech­te und Frei­hei­ten natür­li­cher Per­so­nen geeig­ne­te tech­ni­sche und orga­ni­sa­to­ri­sche Maß­nah­men, um ein dem Risi­ko ange­mes­se­nes Schutz­ni­veau zu gewährleisten.

Zu den Maß­nah­men gehö­ren ins­be­son­de­re die Siche­rung der Ver­trau­lich­keit, Inte­gri­tät und Ver­füg­bar­keit von Daten durch Kon­trol­le des phy­si­schen und elek­tro­ni­schen Zugangs zu den Daten als auch des sie betref­fen­den Zugriffs, der Ein­ga­be, der Wei­ter­ga­be, der Siche­rung der Ver­füg­bar­keit und ihrer Tren­nung. Des Wei­te­ren haben wir Ver­fah­ren ein­ge­rich­tet, die eine Wahr­neh­mung von Betrof­fe­nen­rech­ten, die Löschung von Daten und Reak­tio­nen auf die Gefähr­dung der Daten gewähr­leis­ten. Fer­ner berück­sich­ti­gen wir den Schutz per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten bereits bei der Ent­wick­lung bzw. Aus­wahl von Hard­ware, Soft­ware sowie Ver­fah­ren ent­spre­chend dem Prin­zip des Daten­schut­zes, durch Tech­nik­ge­stal­tung und durch daten­schutz­freund­li­che Voreinstellungen.

Kür­zung der IP-Adres­se: Sofern IP-Adres­sen von uns oder von den ein­ge­setz­ten Dienst­leis­tern und Tech­no­lo­gien ver­ar­bei­tet wer­den und die Ver­ar­bei­tung einer voll­stän­di­gen IP-Adres­se nicht erfor­der­lich ist, wird die IP-Adres­se gekürzt (auch als „IP-Mas­king“ bezeich­net). Hier­bei wer­den die letz­ten bei­den Zif­fern, bzw. der letz­te Teil der IP-Adres­se nach einem Punkt ent­fernt, bzw. durch Platz­hal­ter ersetzt. Mit der Kür­zung der IP-Adres­se soll die Iden­ti­fi­zie­rung einer Per­son anhand ihrer IP-Adres­se ver­hin­dert oder wesent­lich erschwert werden.

SSL-Ver­schlüs­se­lung (htt­ps): Um Ihre via unse­rem Online-Ange­bot über­mit­tel­ten Daten zu schüt­zen, nut­zen wir eine SSL-Ver­schlüs­se­lung. Sie erken­nen der­art ver­schlüs­sel­te Ver­bin­dun­gen an dem Prä­fix https:// in der Adress­zei­le Ihres Browsers.

Über­mitt­lung von per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten

Im Rah­men unse­rer Ver­ar­bei­tung von per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten kommt es vor, dass die Daten an ande­re Stel­len, Unter­neh­men, recht­lich selbst­stän­di­ge Orga­ni­sa­ti­ons­ein­hei­ten oder Per­so­nen über­mit­telt oder sie ihnen gegen­über offen­ge­legt wer­den. Zu den Emp­fän­gern die­ser Daten kön­nen z.B. mit IT-Auf­ga­ben beauf­trag­te Dienst­leis­ter oder Anbie­ter von Diens­ten und Inhal­ten, die in eine Web­sei­te ein­ge­bun­den wer­den, gehö­ren. In sol­chen Fall beach­ten wir die gesetz­li­chen Vor­ga­ben und schlie­ßen ins­be­son­de­re ent­spre­chen­de Ver­trä­ge bzw. Ver­ein­ba­run­gen, die dem Schutz Ihrer Daten die­nen, mit den Emp­fän­gern Ihrer Daten ab.

Daten­über­mitt­lung inner­halb der Unter­neh­mens­grup­pe: Wir kön­nen per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten an ande­re Unter­neh­men inner­halb unse­rer Unter­neh­mens­grup­pe über­mit­teln oder ihnen den Zugriff auf die­se Daten gewäh­ren. Sofern die­se Wei­ter­ga­be zu admi­nis­tra­ti­ven Zwe­cken erfolgt, beruht die Wei­ter­ga­be der Daten auf unse­ren berech­tig­ten unter­neh­me­ri­schen und betriebs­wirt­schaft­li­chen Inter­es­sen oder erfolgt, sofern sie zur Erfül­lung unse­rer ver­trags­be­zo­ge­nen Ver­pflich­tun­gen erfor­der­lich ist oder wenn eine Ein­wil­li­gung der Betrof­fe­nen oder eine gesetz­li­che Erlaub­nis vorliegt.

Daten­ver­ar­bei­tung in Drittländern

Sofern wir Daten in einem Dritt­land (d.h., außer­halb der Euro­päi­schen Uni­on (EU), des Euro­päi­schen Wirt­schafts­raums (EWR)) ver­ar­bei­ten oder die Ver­ar­bei­tung im Rah­men der Inan­spruch­nah­me von Diens­ten Drit­ter oder der Offen­le­gung bzw. Über­mitt­lung von Daten an ande­re Per­so­nen, Stel­len oder Unter­neh­men statt­fin­det, erfolgt dies nur im Ein­klang mit den gesetz­li­chen Vorgaben.

Vor­be­halt­lich aus­drück­li­cher Ein­wil­li­gung oder ver­trag­lich oder gesetz­lich erfor­der­li­cher Über­mitt­lung ver­ar­bei­ten oder las­sen wir die Daten nur in Dritt­län­dern mit einem aner­kann­ten Daten­schutz­ni­veau, ver­trag­li­chen Ver­pflich­tung durch soge­nann­te Stan­dard­schutz­klau­seln der EU-Kom­mis­si­on, beim Vor­lie­gen von Zer­ti­fi­zie­run­gen oder ver­bind­li­cher inter­nen Daten­schutz­vor­schrif­ten ver­ar­bei­ten (Art. 44 bis 49 DSGVO, Infor­ma­ti­ons­sei­te der EU-Kom­mis­si­on: https://ec.europa.eu/info/law/law-topic/data-protection/international-dimension-data-protection_de).

Löschung von Daten

Die von uns ver­ar­bei­te­ten Daten wer­den nach Maß­ga­be der gesetz­li­chen Vor­ga­ben gelöscht, sobald deren zur Ver­ar­bei­tung erlaub­ten Ein­wil­li­gun­gen wider­ru­fen wer­den oder sons­ti­ge Erlaub­nis­se ent­fal­len (z.B. wenn der Zweck der Ver­ar­bei­tung die­ser Daten ent­fal­len ist oder sie für den Zweck nicht erfor­der­lich sind).

Sofern die Daten nicht gelöscht wer­den, weil sie für ande­re und gesetz­lich zuläs­si­ge Zwe­cke erfor­der­lich sind, wird deren Ver­ar­bei­tung auf die­se Zwe­cke beschränkt. D.h., die Daten wer­den gesperrt und nicht für ande­re Zwe­cke ver­ar­bei­tet. Das gilt z.B. für Daten, die aus han­dels- oder steu­er­recht­li­chen Grün­den auf­be­wahrt wer­den müs­sen oder deren Spei­che­rung zur Gel­tend­ma­chung, Aus­übung oder Ver­tei­di­gung von Rechts­an­sprü­chen oder zum Schutz der Rech­te einer ande­ren natür­li­chen oder juris­ti­schen Per­son erfor­der­lich ist.

Im Rah­men unse­rer Daten­schutz­hin­wei­se kön­nen wir den Nut­zern wei­te­re Infor­ma­tio­nen zu der Löschung sowie zu der Auf­be­wah­rung von Daten mit­tei­len, die spe­zi­ell für die jewei­li­gen Ver­ar­bei­tungs­pro­zes­ses gelten.

Ein­satz von Cookies

Coo­kies sind klei­ne Text­da­tei­en, bzw. sons­ti­ge Spei­cher­ver­mer­ke, die Infor­ma­tio­nen auf End­ge­rä­ten spei­chern und Infor­ma­tio­nen aus den End­ge­rä­ten aus­le­sen. Z.B. um den Log­in-Sta­tus in einem Nut­zer­kon­to, einen Waren­korb­in­halt in einem E‑Shop, die auf­ge­ru­fe­nen Inhal­te oder ver­wen­de­te Funk­tio­nen eines Online­an­ge­bo­tes spei­chern. Coo­kies kön­nen fer­ner zu unter­schied­li­chen Zwe­cken ein­ge­setzt wer­den, z.B. zu Zwe­cken der Funk­ti­ons­fä­hig­keit, Sicher­heit und Kom­fort von Online­an­ge­bo­ten sowie der Erstel­lung von Ana­ly­sen der Besucherströme.

Hin­wei­se zur Ein­wil­li­gung: Wir set­zen Coo­kies im Ein­klang mit den gesetz­li­chen Vor­schrif­ten ein. Daher holen wir von den Nut­zern eine vor­her­ge­hen­de Ein­wil­li­gung ein, außer wenn die­se gesetz­lich nicht gefor­dert ist. Eine Ein­wil­li­gung ist ins­be­son­de­re nicht not­wen­dig, wenn das Spei­chern und das Aus­le­sen der Infor­ma­tio­nen, also auch von Coo­kies, unbe­dingt erfor­der­lich sind, um dem den Nut­zern einen von ihnen aus­drück­lich gewünsch­ten Tele­me­di­en­dienst (also unser Online­an­ge­bot) zur Ver­fü­gung zu stel­len. Die wider­ruf­li­che Ein­wil­li­gung wird gegen­über den Nut­zern deut­lich kom­mu­ni­ziert und ent­hält die Infor­ma­tio­nen zu der jewei­li­gen Cookie-Nutzung.

Hin­wei­se zu daten­schutz­recht­li­chen Rechts­grund­la­gen: Auf wel­cher daten­schutz­recht­li­chen Rechts­grund­la­ge wir die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten der Nut­zer mit Hil­fe von Coo­kies ver­ar­bei­ten, hängt davon ab, ob wir Nut­zer um eine Ein­wil­li­gung bit­ten. Falls die Nut­zer ein­wil­li­gen, ist die Rechts­grund­la­ge der Ver­ar­bei­tung Ihrer Daten die erklär­te Ein­wil­li­gung. Andern­falls wer­den die mit­hil­fe von Coo­kies ver­ar­bei­te­ten Daten auf Grund­la­ge unse­rer berech­tig­ten Inter­es­sen (z.B. an einem betriebs­wirt­schaft­li­chen Betrieb unse­res Online­an­ge­bo­tes und Ver­bes­se­rung sei­ner Nutz­bar­keit) ver­ar­bei­tet oder, wenn dies im Rah­men der Erfül­lung unse­rer ver­trag­li­chen Pflich­ten erfolgt, wenn der Ein­satz von Coo­kies erfor­der­lich ist, um unse­re ver­trag­li­chen Ver­pflich­tun­gen zu erfül­len. Zu wel­chen Zwe­cken die Coo­kies von uns ver­ar­bei­tet wer­den, dar­über klä­ren wir im Lau­fe die­ser Daten­schutz­er­klä­rung oder im Rah­men von unse­ren Ein­wil­li­gungs- und Ver­ar­bei­tungs­pro­zes­sen auf.

Spei­cher­dau­er: Im Hin­blick auf die Spei­cher­dau­er wer­den die fol­gen­den Arten von Coo­kies unterschieden:

  • Tem­po­rä­re Coo­kies (auch: Ses­si­on- oder Sit­zungs-Coo­kies): Tem­po­rä­re Coo­kies wer­den spä­tes­tens gelöscht, nach­dem ein Nut­zer ein Online-Ange­bot ver­las­sen und sein End­ge­rät (z.B. Brow­ser oder mobi­le Appli­ka­ti­on) geschlos­sen hat.
  • Per­ma­nen­te Coo­kies: Per­ma­nen­te Coo­kies blei­ben auch nach dem Schlie­ßen des End­ge­rä­tes gespei­chert. So kön­nen bei­spiels­wei­se der Log­in-Sta­tus gespei­chert oder bevor­zug­te Inhal­te direkt ange­zeigt wer­den, wenn der Nut­zer eine Web­site erneut besucht. Eben­so kön­nen die mit Hil­fe von Coo­kies erho­be­nen Daten der Nut­zer zur Reich­wei­ten­mes­sung ver­wen­det wer­den. Sofern wir Nut­zern kei­ne expli­zi­ten Anga­ben zur Art und Spei­cher­dau­er von Coo­kies mit­tei­len (z. B. im Rah­men der Ein­ho­lung der Ein­wil­li­gung), soll­ten Nut­zer davon aus­ge­hen, dass Coo­kies per­ma­nent sind und die Spei­cher­dau­er bis zu zwei Jah­re betra­gen kann.

All­ge­mei­ne Hin­wei­se zum Wider­ruf und Wider­spruch (Opt-Out): Nut­zer kön­nen die von ihnen abge­ge­be­nen Ein­wil­li­gun­gen jeder­zeit Wider­ru­fen und zudem einen Wider­spruch gegen die Ver­ar­bei­tung ent­spre­chend den gesetz­li­chen Vor­ga­ben im Art. 21 DSGVO ein­le­gen (wei­te­re Hin­wei­se zum Wider­spruch erfol­gen im Rah­men die­ser Daten­schutz­er­klä­rung). Nut­zer kön­nen Ihren Wider­spruch auch mit­tels der Ein­stel­lun­gen Ihres Brow­sers erklären.

Coo­kie-Ein­stel­lun­gen/ ‑Wider­spruchs­mög­lich­keit:

https://pflegeberatung-sattelberger.de/cookie-richtlinie-eu/

Wei­te­re Hin­wei­se zu Ver­ar­bei­tungs­pro­zes­sen, Ver­fah­ren und Diensten:

  • Ver­ar­bei­tung von Coo­kie-Daten auf Grund­la­ge einer Ein­wil­li­gung: Wir set­zen ein Ver­fah­ren zum Coo­kie-Ein­wil­li­gungs-Manage­ment ein, in des­sen Rah­men die Ein­wil­li­gun­gen der Nut­zer in den Ein­satz von Coo­kies, bzw. der im Rah­men des Coo­kie-Ein­wil­li­gungs-Manage­ment-Ver­fah­rens genann­ten Ver­ar­bei­tun­gen und Anbie­ter ein­ge­holt sowie von den Nut­zern ver­wal­tet und wider­ru­fen wer­den kön­nen. Hier­bei wird die Ein­wil­li­gungs­er­klä­rung gespei­chert, um deren Abfra­ge nicht erneut wie­der­ho­len zu müs­sen und die Ein­wil­li­gung ent­spre­chend der gesetz­li­chen Ver­pflich­tung nach­wei­sen zu kön­nen. Die Spei­che­rung kann ser­ver­sei­tig und/oder in einem Coo­kie (soge­nann­tes Opt-In-Coo­kie, bzw. mit­hil­fe ver­gleich­ba­rer Tech­no­lo­gien) erfol­gen, um die Ein­wil­li­gung einem Nut­zer, bzw. des­sen Gerät zuord­nen zu kön­nen. Vor­be­halt­lich indi­vi­du­el­ler Anga­ben zu den Anbie­tern von Coo­kie-Manage­ment-Diens­ten, gel­ten die fol­gen­den Hin­wei­se: Die Dau­er der Spei­che­rung der Ein­wil­li­gung kann bis zu zwei Jah­ren betra­gen. Hier­bei wird ein pseud­ony­mer Nut­zer-Iden­ti­fi­ka­tor gebil­det und mit dem Zeit­punkt der Ein­wil­li­gung, Anga­ben zur Reich­wei­te der Ein­wil­li­gung (z. B. wel­che Kate­go­rien von Coo­kies und/oder Diens­te­an­bie­ter) sowie dem Brow­ser, Sys­tem und ver­wen­de­ten End­ge­rät gespeichert.
  • Com­pli­anz: Coo­kie-Ein­wil­li­gungs-Manage­ment; Web­site: https://complianz.io/; Daten­schutz­er­klä­rung: https://complianz.io/legal/; Wei­te­re Infor­ma­tio­nen: Es wer­den eine indi­vi­du­el­le Nut­zer-ID, Spra­che sowie Arten der Ein­wil­li­gun­gen und der Zeit­punkt ihrer Abga­be ser­ver­sei­tig und im Coo­kie auf dem Gerät der Nut­zer gespeichert.

Geschäft­li­che Leistungen

Wir ver­ar­bei­ten Daten unse­rer Ver­trags- und Geschäfts­part­ner, z.B. Kun­den und Inter­es­sen­ten (zusam­men­fas­send bezeich­net als „Ver­trags­part­ner“) im Rah­men von ver­trag­li­chen und ver­gleich­ba­ren Rechts­ver­hält­nis­sen sowie damit ver­bun­de­nen Maß­nah­men und im Rah­men der Kom­mu­ni­ka­ti­on mit den Ver­trags­part­nern (oder vor­ver­trag­lich), z.B., um Anfra­gen zu beantworten.

Wir ver­ar­bei­ten die­se Daten, um unse­re ver­trag­li­chen Ver­pflich­tun­gen zu erfül­len. Dazu gehö­ren ins­be­son­de­re die Ver­pflich­tun­gen zur Erbrin­gung der ver­ein­bar­ten Leis­tun­gen, etwai­ge Aktua­li­sie­rungs­pflich­ten und Abhil­fe bei Gewähr­leis­tungs- und sons­ti­gen Leis­tungs­stö­run­gen. Dar­über hin­aus ver­ar­bei­ten wir die Daten zur Wah­rung unse­rer Rech­te und zum Zwe­cke der mit die­sen Pflich­ten ver­bun­de­nen Ver­wal­tungs­auf­ga­ben sowie der Unter­neh­mens­or­ga­ni­sa­ti­on. Dar­über hin­aus ver­ar­bei­ten wir die Daten auf Grund­la­ge unse­rer berech­tig­ten Inter­es­sen an einer ord­nungs­ge­mä­ßen und betriebs­wirt­schaft­li­chen Geschäfts­füh­rung sowie an Sicher­heits­maß­nah­men zum Schutz unse­rer Ver­trags­part­ner und unse­res Geschäfts­be­trie­bes vor Miss­brauch, Gefähr­dung ihrer Daten, Geheim­nis­se, Infor­ma­tio­nen und Rech­te (z.B. zur Betei­li­gung von Telekommunikations‑, Trans­port- und sons­ti­gen Hilfs­diens­ten sowie Sub­un­ter­neh­mern, Ban­ken, Steu­er- und Rechts­be­ra­tern, Zah­lungs­dienst­leis­tern oder Finanz­be­hör­den). Im Rah­men des gel­ten­den Rechts geben wir die Daten von Ver­trags­part­nern nur inso­weit an Drit­te wei­ter, als dies für die vor­ge­nann­ten Zwe­cke oder zur Erfül­lung gesetz­li­cher Pflich­ten erfor­der­lich ist. Über wei­te­re For­men der Ver­ar­bei­tung, z.B. zu Mar­ke­ting­zwe­cken, wer­den die Ver­trags­part­ner im Rah­men die­ser Daten­schutz­er­klä­rung informiert.

Wel­che Daten für die vor­ge­nann­ten Zwe­cke erfor­der­lich sind, tei­len wir den Ver­trags­part­nern vor oder im Rah­men der Daten­er­he­bung, z.B. in Online­for­mu­la­ren, durch beson­de­re Kenn­zeich­nung (z.B. Far­ben) bzw. Sym­bo­le (z.B. Stern­chen o.ä.), oder per­sön­lich mit.

Wir löschen die Daten nach Ablauf gesetz­li­cher Gewähr­leis­tungs- und ver­gleich­ba­rer Pflich­ten, d.h., grund­sätz­lich nach Ablauf von 4 Jah­ren, es sei denn, dass die Daten in einem Kun­den­kon­to gespei­chert wer­den, z.B., solan­ge sie aus gesetz­li­chen Grün­den der Archi­vie­rung auf­be­wahrt wer­den müs­sen (z.B. für Steu­er­zwe­cke im Regel­fall 10 Jah­re). Daten, die uns im Rah­men eines Auf­trags durch den Ver­trags­part­ner offen­ge­legt wur­den, löschen wir ent­spre­chend den Vor­ga­ben des Auf­trags, grund­sätz­lich nach Ende des Auftrags.

Soweit wir zur Erbrin­gung unse­rer Leis­tun­gen Dritt­an­bie­ter oder Platt­for­men ein­set­zen, gel­ten im Ver­hält­nis zwi­schen den Nut­zern und den Anbie­tern die Geschäfts­be­din­gun­gen und Daten­schutz­hin­wei­se der jewei­li­gen Dritt­an­bie­ter oder Plattformen.

  • Ver­ar­bei­te­te Daten­ar­ten: Bestands­da­ten (z.B. Namen, Adres­sen); Zah­lungs­da­ten (z.B. Bank­ver­bin­dun­gen, Rech­nun­gen, Zah­lungs­his­to­rie); Kon­takt­da­ten (z.B. E‑Mail, Tele­fon­num­mern); Ver­trags­da­ten (z.B. Ver­trags­ge­gen­stand, Lauf­zeit, Kundenkategorie).
  • Betrof­fe­ne Per­so­nen: Inter­es­sen­ten; Geschäfts- und Vertragspartner.
  • Zwe­cke der Ver­ar­bei­tung: Erbrin­gung ver­trag­li­cher Leis­tun­gen und Kun­den­ser­vice; Kon­takt­an­fra­gen und Kom­mu­ni­ka­ti­on; Büro- und Orga­ni­sa­ti­ons­ver­fah­ren; Ver­wal­tung und Beant­wor­tung von Anfragen.
  • Rechts­grund­la­gen: Ver­trags­er­fül­lung und vor­ver­trag­li­che Anfra­gen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b. DSGVO); Recht­li­che Ver­pflich­tung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c. DSGVO); Berech­tig­te Inter­es­sen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO).

Webanalyse, Monitoring und Optimierung

Die Webanalyse (auch als „Reichweitenmessung“ bezeichnet) dient der Auswertung der Besucherströme unseres Onlineangebotes und kann Verhalten, Interessen oder demographische Informationen zu den Besuchern, wie z.B. das Alter oder das Geschlecht, als pseudonyme Werte umfassen. Mit Hilfe der Reichweitenanalyse können wir z.B. erkennen, zu welcher Zeit unser Onlineangebot oder dessen Funktionen oder Inhalte am häufigsten genutzt werden oder zur Wiederverwendung einladen. Ebenso können wir nachvollziehen, welche Bereiche der Optimierung bedürfen.

Neben der Webanalyse können wir auch Testverfahren einsetzen, um z.B. unterschiedliche Versionen unseres Onlineangebotes oder seiner Bestandteile zu testen und optimieren.

Sofern nachfolgend nicht anders angegeben, können zu diesen Zwecken Profile, d.h. zu einem Nutzungsvorgang zusammengefasste Daten angelegt und Informationen in einem Browser, bzw. in einem Endgerät gespeichert und aus diesem ausgelesen werden. Zu den erhobenen Angaben gehören insbesondere besuchte Webseiten und dort genutzte Elemente sowie technische Angaben, wie der verwendete Browser, das verwendete Computersystem sowie Angaben zu Nutzungszeiten. Sofern Nutzer in die Erhebung ihrer Standortdaten uns gegenüber oder gegenüber den Anbietern der von uns eingesetzten Dienste einverstanden erklärt haben, können auch Standortdaten verarbeitet werden.

Es werden ebenfalls die IP-Adressen der Nutzer gespeichert. Jedoch nutzen wir ein IP-Masking-Verfahren (d.h., Pseudonymisierung durch Kürzung der IP-Adresse) zum Schutz der Nutzer. Generell werden die im Rahmen von Webanalyse, A/B-Testings und Optimierung keine Klardaten der Nutzer (wie z.B. E-Mail-Adressen oder Namen) gespeichert, sondern Pseudonyme. D.h., wir als auch die Anbieter der eingesetzten Software kennen nicht die tatsächliche Identität der Nutzer, sondern nur den für Zwecke der jeweiligen Verfahren in deren Profilen gespeicherten Angaben.

Hinweise zu Rechtsgrundlagen: Sofern wir die Nutzer um deren Einwilligung in den Einsatz der Drittanbieter bitten, ist die Rechtsgrundlage der Verarbeitung von Daten die Einwilligung. Ansonsten werden die Daten der Nutzer auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (d.h. Interesse an effizienten, wirtschaftlichen und empfängerfreundlichen Leistungen) verarbeitet. In diesem Zusammenhang möchten wir Sie auch auf die Informationen zur Verwendung von Cookies in dieser Datenschutzerklärung hinweisen.

  • Verarbeitete Datenarten: Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten); Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Geräte-Informationen, IP-Adressen).
  • Betroffene Personen: Nutzer (z.B. Webseitenbesucher, Nutzer von Onlinediensten).
  • Zwecke der Verarbeitung: Reichweitenmessung (z.B. Zugriffsstatistiken, Erkennung wiederkehrender Besucher); Profile mit nutzerbezogenen Informationen (Erstellen von Nutzerprofilen).
  • Sicherheitsmaßnahmen: IP-Masking (Pseudonymisierung der IP-Adresse).
  • Rechtsgrundlagen: Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a. DSGVO); Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO).

Weitere Hinweise zu Verarbeitungsprozessen, Verfahren und Diensten:

  • Matomo (ohne Cookies): Bei Matomo handelt es sich um eine datenschutzfreundliche Webanalysesoftware, die ohne Cookies eingesetzt wird und bei der die Erkennnung wiederkehrender Nutzer mit Hilfe eines so genannten „digitalen Fingerabdrucks“ erfolgt, der anonymisiert gespeichert und alle 24 Stunden geändert wird; Beim „digitalen Fingerabdruck“ werden Nutzerbewegungen innerhalb unseres Onlineangebotes mit Hilfe von pseudonymisierten IP-Adressen in Kombination mit nutzerseitige Browsereinstellungen so erfasst, dass Rückschlüsse auf die Identität einzelner Nutzer nicht möglich sind. Die im Rahmen der Nutzung von Matomo erhobenen Daten der Nutzer werden nur von uns verarbeitet und nicht mit Dritten geteilt; Website: https://matomo.org/.

Im Rah­men der Geschäfts­tä­tig­keit ein­ge­setz­te Anbie­ter und Services

Im Rah­men unse­rer Geschäfts­tä­tig­keit set­zen wir unter Beach­tung der gesetz­li­chen Anfor­de­run­gen wei­te­re Dienst­leis­tun­gen, Platt­for­men, Schnitt­stel­len oder Plugins von Dritt­an­bie­tern (kurz „Ser­vices“) ein, die Daten der Nut­zer ver­ar­bei­ten kön­nen. In die­sem Zusam­men­hang gel­ten zusätz­lich zu unse­ren Daten­schutz­hin­wei­sen die Daten­schutz­hin­wei­se der jewei­li­gen Services.

Hin­wei­se zu Rechts­grund­la­gen: Sofern wir die Nut­zer um deren Ein­wil­li­gung in den Ein­satz der Dritt­an­bie­ter bit­ten, ist die Rechts­grund­la­ge der Ver­ar­bei­tung von Daten die Ein­wil­li­gung. Ansons­ten wer­den die Daten der Nut­zer zur Erbrin­gung unse­rer geschäft­li­chen Leis­tun­gen oder sofern sie für die Ver­trags­er­brin­gung nicht erfor­der­lich sind, auf Grund­la­ge unse­rer berech­tig­ten Inter­es­sen (d.h. Inter­es­se an effi­zi­en­ten, wirt­schaft­li­chen und emp­fän­ger­freund­li­chen Leis­tun­gen) verarbeitet.

  • Betrof­fe­ne Per­so­nen: Kun­den; Inter­es­sen­ten; Nut­zer (z.B. Web­sei­ten­be­su­cher, Nut­zer von Online­diens­ten); Geschäfts- und Vertragspartner.
  • Zwe­cke der Ver­ar­bei­tung: Erbrin­gung ver­trag­li­cher Leis­tun­gen und Kundenservice.
  • Rechts­grund­la­gen: Ein­wil­li­gung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a. DSGVO); Ver­trags­er­fül­lung und vor­ver­trag­li­che Anfra­gen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b. DSGVO); Berech­tig­te Inter­es­sen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO).

Wei­te­re Hin­wei­se zu Ver­ar­bei­tungs­pro­zes­sen, Ver­fah­ren und Diensten:

Bereit­stel­lung des Online­an­ge­bo­tes und Webhosting

Um unser Online­an­ge­bot sicher und effi­zi­ent bereit­stel­len zu kön­nen, neh­men wir die Leis­tun­gen von einem oder meh­re­ren Web­hos­ting-Anbie­tern in Anspruch, von deren Ser­vern (bzw. von ihnen ver­wal­te­ten Ser­vern) das Online­an­ge­bot abge­ru­fen wer­den kann. Zu die­sen Zwe­cken kön­nen wir Infra­struk­tur- und Platt­form­dienst­leis­tun­gen, Rechen­ka­pa­zi­tät, Spei­cher­platz und Daten­bank­diens­te sowie Sicher­heits­leis­tun­gen und tech­ni­sche War­tungs­leis­tun­gen in Anspruch nehmen.

Zu den im Rah­men der Bereit­stel­lung des Hosting­an­ge­bo­tes ver­ar­bei­te­ten Daten kön­nen alle die Nut­zer unse­res Online­an­ge­bo­tes betref­fen­den Anga­ben gehö­ren, die im Rah­men der Nut­zung und der Kom­mu­ni­ka­ti­on anfal­len. Hier­zu gehö­ren regel­mä­ßig die IP-Adres­se, die not­wen­dig ist, um die Inhal­te von Online­an­ge­bo­ten an Brow­ser aus­lie­fern zu kön­nen, und alle inner­halb unse­res Online­an­ge­bo­tes oder von Web­sei­ten getä­tig­ten Eingaben.

  • Ver­ar­bei­te­te Daten­ar­ten: Inhalts­da­ten (z.B. Ein­ga­ben in Online­for­mu­la­ren); Nut­zungs­da­ten (z.B. besuch­te Web­sei­ten, Inter­es­se an Inhal­ten, Zugriffs­zei­ten); Meta-/Kom­mu­ni­ka­ti­ons­da­ten (z.B. Gerä­te-Infor­ma­tio­nen, IP-Adressen).
  • Betrof­fe­ne Per­so­nen: Nut­zer (z.B. Web­sei­ten­be­su­cher, Nut­zer von Onlinediensten).
  • Zwe­cke der Ver­ar­bei­tung: Bereit­stel­lung unse­res Online­an­ge­bo­tes und Nutzerfreundlichkeit.
  • Rechts­grund­la­gen: Berech­tig­te Inter­es­sen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO).

Wei­te­re Hin­wei­se zu Ver­ar­bei­tungs­pro­zes­sen, Ver­fah­ren und Diensten:

  • E‑Mail-Ver­sand und ‑Hos­ting: Die von uns in Anspruch genom­me­nen Web­hos­ting-Leis­tun­gen umfas­sen eben­falls den Ver­sand, den Emp­fang sowie die Spei­che­rung von E‑Mails. Zu die­sen Zwe­cken wer­den die Adres­sen der Emp­fän­ger sowie Absen­der als auch wei­te­re Infor­ma­tio­nen betref­fend den E‑Mailversand (z.B. die betei­lig­ten Pro­vi­der) sowie die Inhal­te der jewei­li­gen E‑Mails ver­ar­bei­tet. Die vor­ge­nann­ten Daten kön­nen fer­ner zu Zwe­cken der Erken­nung von SPAM ver­ar­bei­tet wer­den. Wir bit­ten dar­um, zu beach­ten, dass E‑Mails im Inter­net grund­sätz­lich nicht ver­schlüs­selt ver­sen­det wer­den. Im Regel­fall wer­den E‑Mails zwar auf dem Trans­port­weg ver­schlüs­selt, aber (sofern kein soge­nann­tes Ende-zu-Ende-Ver­schlüs­se­lungs­ver­fah­ren ein­ge­setzt wird) nicht auf den Ser­vern, von denen sie abge­sen­det und emp­fan­gen wer­den. Wir kön­nen daher für den Über­tra­gungs­weg der E‑Mails zwi­schen dem Absen­der und dem Emp­fang auf unse­rem Ser­ver kei­ne Ver­ant­wor­tung übernehmen.
  • Erhe­bung von Zugriffs­da­ten und Log­files: Wir selbst (bzw. unser Web­hosting­an­bie­ter) erhe­ben Daten zu jedem Zugriff auf den Ser­ver (soge­nann­te Ser­ver­log­files). Zu den Ser­ver­log­files kön­nen die Adres­se und Name der abge­ru­fe­nen Web­sei­ten und Datei­en, Datum und Uhr­zeit des Abrufs, über­tra­ge­ne Daten­men­gen, Mel­dung über erfolg­rei­chen Abruf, Brow­ser­typ nebst Ver­si­on, das Betriebs­sys­tem des Nut­zers, Refer­rer URL (die zuvor besuch­te Sei­te) und im Regel­fall IP-Adres­sen und der anfra­gen­de Pro­vi­der gehören.Die Ser­ver­log­files kön­nen zum einen zu Zwe­cken der Sicher­heit ein­ge­setzt wer­den, z.B., um eine Über­las­tung der Ser­ver zu ver­mei­den (ins­be­son­de­re im Fall von miss­bräuch­li­chen Angrif­fen, soge­nann­ten DDoS-Atta­cken) und zum ande­ren, um die Aus­las­tung der Ser­ver und ihre Sta­bi­li­tät sicher­zu­stel­len; Löschung von Daten: Log­file-Infor­ma­tio­nen wer­den für die Dau­er von maxi­mal 30 Tagen gespei­chert und danach gelöscht oder anony­mi­siert. Daten, deren wei­te­re Auf­be­wah­rung zu Beweis­zwe­cken erfor­der­lich ist, sind bis zur end­gül­ti­gen Klä­rung des jewei­li­gen Vor­falls von der Löschung ausgenommen.
  • ALL-INKL: Leis­tun­gen auf dem Gebiet der Bereit­stel­lung von infor­ma­ti­ons­tech­ni­scher Infra­struk­tur und ver­bun­de­nen Dienst­leis­tun­gen (z.B. Spei­cher­platz und/oder Rechen­ka­pa­zi­tä­ten); Dienst­an­bie­ter: ALL-INKL.COM — Neue Medi­en Mün­nich, Inha­ber: René Mün­nich, Haupt­stra­ße 68, 02742 Frie­ders­dorf, Deutsch­land; Web­site: https://all-inkl.com/; Daten­schutz­er­klä­rung: https://all-inkl.com/datenschutzinformationen/; Auf­trags­ver­ar­bei­tungs­ver­trag: mit Anbie­ter abgeschlossen.

Kon­takt- und Anfragenverwaltung

Bei der Kon­takt­auf­nah­me mit uns (z.B. per Kon­takt­for­mu­lar, E‑Mail, Tele­fon oder via sozia­le Medi­en) sowie im Rah­men bestehen­der Nut­zer- und Geschäfts­be­zie­hun­gen wer­den die Anga­ben der anfra­gen­den Per­so­nen ver­ar­bei­tet soweit dies zur Beant­wor­tung der Kon­takt­an­fra­gen und etwai­ger ange­frag­ter Maß­nah­men erfor­der­lich ist.

Die Beant­wor­tung der Kon­takt­an­fra­gen sowie die Ver­wal­tung von Kon­takt- und Anfra­ge­da­ten im Rah­men von ver­trag­li­chen oder vor­ver­trag­li­chen Bezie­hun­gen erfolgt zur Erfül­lung unse­rer ver­trag­li­chen Pflich­ten oder zur Beant­wor­tung von (vor)vertraglichen Anfra­gen und im Übri­gen auf Grund­la­ge der berech­tig­ten Inter­es­sen an der Beant­wor­tung der Anfra­gen und Pfle­ge von Nut­zer- bzw. Geschäftsbeziehungen.

  • Ver­ar­bei­te­te Daten­ar­ten: Bestands­da­ten (z.B. Namen, Adres­sen); Kon­takt­da­ten (z.B. E‑Mail, Tele­fon­num­mern); Inhalts­da­ten (z.B. Ein­ga­ben in Onlineformularen).
  • Betrof­fe­ne Per­so­nen: Kommunikationspartner.
  • Zwe­cke der Ver­ar­bei­tung: Kon­takt­an­fra­gen und Kom­mu­ni­ka­ti­on; Erbrin­gung ver­trag­li­cher Leis­tun­gen und Kundenservice.
  • Rechts­grund­la­gen: Ver­trags­er­fül­lung und vor­ver­trag­li­che Anfra­gen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b. DSGVO); Berech­tig­te Inter­es­sen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO); Recht­li­che Ver­pflich­tung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c. DSGVO).

Wei­te­re Hin­wei­se zu Ver­ar­bei­tungs­pro­zes­sen, Ver­fah­ren und Diensten:

  • Kon­takt­for­mu­lar: Wenn Nut­zer über unser Kon­takt­for­mu­lar, E‑Mail oder ande­re Kom­mu­ni­ka­ti­ons­we­ge mit uns in Kon­takt tre­ten, ver­ar­bei­ten wir die uns in die­sem Zusam­men­hang mit­ge­teil­ten Daten zur Bear­bei­tung des mit­ge­teil­ten Anlie­gens. Zu die­sem Zweck ver­ar­bei­ten wir per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten im Rah­men vor­ver­trag­li­cher und ver­trag­li­cher Geschäfts­be­zie­hun­gen, soweit dies zu deren Erfül­lung erfor­der­lich ist und im Übri­gen auf Grund­la­ge unse­rer berech­tig­ten Inter­es­sen sowie der Inter­es­sen der Kom­mu­ni­ka­ti­ons­part­ner an der Beant­wor­tung der Anlie­gen und unse­rer gesetz­li­chen Aufbewahrungspflichten.

Kun­den­re­zen­sio­nen und Bewertungsverfahren

Wir neh­men an Rezen­si­ons- und Bewer­tungs­ver­fah­ren teil, um unse­re Leis­tun­gen zu eva­lu­ie­ren, zu opti­mie­ren und zu bewer­ben. Wenn Nut­zer uns über die betei­lig­ten Bewer­tungs­platt­for­men oder ‑ver­fah­ren bewer­ten oder ander­wei­tig Feed­back geben, gel­ten zusätz­lich die All­ge­mei­nen Geschäfts- oder Nut­zungs­be­din­gun­gen und die Daten­schutz­hin­wei­se der Anbie­ter. Im Regel­fall setzt die Bewer­tung zudem eine Regis­trie­rung bei den jewei­li­gen Anbie­tern voraus.

Um sicher­zu­stel­len, dass die bewer­ten­den Per­so­nen tat­säch­lich unse­re Leis­tun­gen in Anspruch genom­men haben, über­mit­teln wir mit Ein­wil­li­gung der Kun­den die hier­zu erfor­der­li­chen Daten im Hin­blick auf den Kun­den und die in Anspruch genom­me­ne Leis­tung an die jewei­li­ge Bewer­tungs­platt­form (ein­schließ­lich Name, E‑Mail-Adres­se und Bestell­num­mer bzw. Arti­kel­num­mer). Die­se Daten wer­den allei­ne zur Veri­fi­zie­rung der Authen­ti­zi­tät des Nut­zers verwendet.

  • Ver­ar­bei­te­te Daten­ar­ten: Ver­trags­da­ten (z.B. Ver­trags­ge­gen­stand, Lauf­zeit, Kun­den­ka­te­go­rie); Nut­zungs­da­ten (z.B. besuch­te Web­sei­ten, Inter­es­se an Inhal­ten, Zugriffs­zei­ten); Meta-/Kom­mu­ni­ka­ti­ons­da­ten (z.B. Gerä­te-Infor­ma­tio­nen, IP-Adressen).
  • Betrof­fe­ne Per­so­nen: Kun­den; Nut­zer (z.B. Web­sei­ten­be­su­cher, Nut­zer von Onlinediensten).
  • Zwe­cke der Ver­ar­bei­tung: Feed­back (z.B. Sam­meln von Feed­back via Online-Formular).
  • Rechts­grund­la­gen: Ein­wil­li­gung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a. DSGVO); Berech­tig­te Inter­es­sen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO).

Wei­te­re Hin­wei­se zu Ver­ar­bei­tungs­pro­zes­sen, Ver­fah­ren und Diensten:

Plugins und ein­ge­bet­te­te Funk­tio­nen sowie Inhalte

Wir bin­den in unser Online­an­ge­bot Funk­ti­ons- und Inhalts­ele­men­te ein, die von den Ser­vern ihrer jewei­li­gen Anbie­ter (nach­fol­gend bezeich­net als „Dritt­an­bie­ter”) bezo­gen wer­den. Dabei kann es sich zum Bei­spiel um Gra­fi­ken, Vide­os oder Stadt­plä­ne han­deln (nach­fol­gend ein­heit­lich bezeich­net als „Inhal­te”).

Die Ein­bin­dung setzt immer vor­aus, dass die Dritt­an­bie­ter die­ser Inhal­te die IP-Adres­se der Nut­zer ver­ar­bei­ten, da sie ohne die IP-Adres­se die Inhal­te nicht an deren Brow­ser sen­den könn­ten. Die IP-Adres­se ist damit für die Dar­stel­lung die­ser Inhal­te oder Funk­tio­nen erfor­der­lich. Wir bemü­hen uns, nur sol­che Inhal­te zu ver­wen­den, deren jewei­li­ge Anbie­ter die IP-Adres­se ledig­lich zur Aus­lie­fe­rung der Inhal­te ver­wen­den. Dritt­an­bie­ter kön­nen fer­ner soge­nann­te Pixel-Tags (unsicht­ba­re Gra­fi­ken, auch als „Web Beacons“ bezeich­net) für sta­tis­ti­sche oder Mar­ke­ting­zwe­cke ver­wen­den. Durch die „Pixel-Tags“ kön­nen Infor­ma­tio­nen, wie der Besu­cher­ver­kehr auf den Sei­ten die­ser Web­sei­te, aus­ge­wer­tet wer­den. Die pseud­ony­men Infor­ma­tio­nen kön­nen fer­ner in Coo­kies auf dem Gerät der Nut­zer gespei­chert wer­den und unter ande­rem tech­ni­sche Infor­ma­tio­nen zum Brow­ser und zum Betriebs­sys­tem, zu ver­wei­sen­den Web­sei­ten, zur Besuchs­zeit sowie wei­te­re Anga­ben zur Nut­zung unse­res Online­an­ge­bo­tes ent­hal­ten als auch mit sol­chen Infor­ma­tio­nen aus ande­ren Quel­len ver­bun­den werden.

Hin­wei­se zu Rechts­grund­la­gen: Sofern wir die Nut­zer um deren Ein­wil­li­gung in den Ein­satz der Dritt­an­bie­ter bit­ten, ist die Rechts­grund­la­ge der Ver­ar­bei­tung von Daten die Ein­wil­li­gung. Ansons­ten wer­den die Daten der Nut­zer auf Grund­la­ge unse­rer berech­tig­ten Inter­es­sen (d.h. Inter­es­se an effi­zi­en­ten, wirt­schaft­li­chen und emp­fän­ger­freund­li­chen Leis­tun­gen) ver­ar­bei­tet. In die­sem Zusam­men­hang möch­ten wir Sie auch auf die Infor­ma­tio­nen zur Ver­wen­dung von Coo­kies in die­ser Daten­schutz­er­klä­rung hinweisen.

  • Ver­ar­bei­te­te Daten­ar­ten: Nut­zungs­da­ten (z.B. besuch­te Web­sei­ten, Inter­es­se an Inhal­ten, Zugriffs­zei­ten); Meta-/Kom­mu­ni­ka­ti­ons­da­ten (z.B. Gerä­te-Infor­ma­tio­nen, IP-Adressen).
  • Betrof­fe­ne Per­so­nen: Nut­zer (z.B. Web­sei­ten­be­su­cher, Nut­zer von Onlinediensten).
  • Zwe­cke der Ver­ar­bei­tung: Bereit­stel­lung unse­res Online­an­ge­bo­tes und Nut­zer­freund­lich­keit; Erbrin­gung ver­trag­li­cher Leis­tun­gen und Kundenservice.
  • Rechts­grund­la­gen: Berech­tig­te Inter­es­sen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO).

Wei­te­re Hin­wei­se zu Ver­ar­bei­tungs­pro­zes­sen, Ver­fah­ren und Diensten:

  • Goog­le Fonts: Wir bin­den die Schrift­ar­ten („Goog­le Fonts“) des Anbie­ters Goog­le ein, wobei die Daten der Nut­zer allein zu Zwe­cken der Dar­stel­lung der Schrift­ar­ten im Brow­ser der Nut­zer ver­wen­det wer­den. Die Ein­bin­dung erfolgt auf Grund­la­ge unse­rer berech­tig­ten Inter­es­sen an einer tech­nisch siche­ren, war­tungs­frei­en und effi­zi­en­ten Nut­zung von Schrift­ar­ten, deren ein­heit­li­cher Dar­stel­lung sowie unter Berück­sich­ti­gung mög­li­cher lizenz­recht­li­cher Restrik­tio­nen für deren Ein­bin­dung; Dienst­an­bie­ter: Goog­le Ire­land Limi­ted, Gor­don House, Bar­row Street, Dub­lin 4, Irland, Mut­ter­un­ter­neh­men: Goog­le LLC, 1600 Amphi­theat­re Park­way, Moun­tain View, CA 94043, USA; Web­site: https://fonts.google.com/; Daten­schutz­er­klä­rung: https://policies.google.com/privacy.
  • Type­kit-Schrift­ar­ten von Ado­be: Wir bin­den die Schrift­ar­ten („Type­kit fonts“) des Anbie­ters Ado­be ein, wobei die Daten der Nut­zer allein zu Zwe­cken der Dar­stel­lung der Schrift­ar­ten im Brow­ser der Nut­zer ver­wen­det wer­den. Die Ein­bin­dung erfolgt auf Grund­la­ge unse­rer berech­tig­ten Inter­es­sen an einer tech­nisch siche­ren, war­tungs­frei­en und effi­zi­en­ten Nut­zung von Schrift­ar­ten, deren ein­heit­li­cher Dar­stel­lung sowie unter Berück­sich­ti­gung mög­li­cher lizenz­recht­li­cher Restrik­tio­nen für deren Ein­bin­dung; Dienst­an­bie­ter: Ado­be Sys­tems Soft­ware Ire­land Limi­ted, 4–6 River­walk, City­west Busi­ness Cam­pus, Dub­lin 24, Irland; Web­site: https://www.adobe.com/de; Daten­schutz­er­klä­rung: https://www.adobe.com/de/privacy.html.

Ände­rung und Aktua­li­sie­rung der Datenschutzerklärung

Wir bit­ten Sie, sich regel­mä­ßig über den Inhalt unse­rer Daten­schutz­er­klä­rung zu infor­mie­ren. Wir pas­sen die Daten­schutz­er­klä­rung an, sobald die Ände­run­gen der von uns durch­ge­führ­ten Daten­ver­ar­bei­tun­gen dies erfor­der­lich machen. Wir infor­mie­ren Sie, sobald durch die Ände­run­gen eine Mit­wir­kungs­hand­lung Ihrer­seits (z.B. Ein­wil­li­gung) oder eine sons­ti­ge indi­vi­du­el­le Benach­rich­ti­gung erfor­der­lich wird.

Sofern wir in die­ser Daten­schutz­er­klä­rung Adres­sen und Kon­takt­in­for­ma­tio­nen von Unter­neh­men und Orga­ni­sa­tio­nen ange­ben, bit­ten wir zu beach­ten, dass die Adres­sen sich über die Zeit ändern kön­nen und bit­ten die Anga­ben vor Kon­takt­auf­nah­me zu prüfen.

Rech­te der betrof­fe­nen Personen

Ihnen ste­hen als Betrof­fe­ne nach der DSGVO ver­schie­de­ne Rech­te zu, die sich ins­be­son­de­re aus Art. 15 bis 21 DSGVO ergeben:

  • Wider­spruchs­recht: Sie haben das Recht, aus Grün­den, die sich aus Ihrer beson­de­ren Situa­ti­on erge­ben, jeder­zeit gegen die Ver­ar­bei­tung der Sie betref­fen­den per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten, die auf­grund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Wider­spruch ein­zu­le­gen; dies gilt auch für ein auf die­se Bestim­mun­gen gestütz­tes Pro­filing. Wer­den die Sie betref­fen­den per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ver­ar­bei­tet, um Direkt­wer­bung zu betrei­ben, haben Sie das Recht, jeder­zeit Wider­spruch gegen die Ver­ar­bei­tung der Sie betref­fen­den per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten zum Zwe­cke der­ar­ti­ger Wer­bung ein­zu­le­gen; dies gilt auch für das Pro­filing, soweit es mit sol­cher Direkt­wer­bung in Ver­bin­dung steht.
  • Wider­rufs­recht bei Ein­wil­li­gun­gen: Sie haben das Recht, erteil­te Ein­wil­li­gun­gen jeder­zeit zu widerrufen.
  • Aus­kunfts­recht: Sie haben das Recht, eine Bestä­ti­gung dar­über zu ver­lan­gen, ob betref­fen­de Daten ver­ar­bei­tet wer­den und auf Aus­kunft über die­se Daten sowie auf wei­te­re Infor­ma­tio­nen und Kopie der Daten ent­spre­chend den gesetz­li­chen Vorgaben.
  • Recht auf Berich­ti­gung: Sie haben ent­spre­chend den gesetz­li­chen Vor­ga­ben das Recht, die Ver­voll­stän­di­gung der Sie betref­fen­den Daten oder die Berich­ti­gung der Sie betref­fen­den unrich­ti­gen Daten zu verlangen.
  • Recht auf Löschung und Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung: Sie haben nach Maß­ga­be der gesetz­li­chen Vor­ga­ben das Recht, zu ver­lan­gen, dass Sie betref­fen­de Daten unver­züg­lich gelöscht wer­den, bzw. alter­na­tiv nach Maß­ga­be der gesetz­li­chen Vor­ga­ben eine Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung der Daten zu verlangen.
  • Recht auf Daten­über­trag­bar­keit: Sie haben das Recht, Sie betref­fen­de Daten, die Sie uns bereit­ge­stellt haben, nach Maß­ga­be der gesetz­li­chen Vor­ga­ben in einem struk­tu­rier­ten, gän­gi­gen und maschi­nen­les­ba­ren For­mat zu erhal­ten oder deren Über­mitt­lung an einen ande­ren Ver­ant­wort­li­chen zu fordern.
  • Beschwer­de bei Auf­sichts­be­hör­de: Ent­spre­chend den gesetz­li­chen Vor­ga­ben und unbe­scha­det eines ander­wei­ti­gen ver­wal­tungs­recht­li­chen oder gericht­li­chen Rechts­be­helfs, haben Sie fer­ner das Recht, bei einer Daten­schutz­auf­sichts­be­hör­de, ins­be­son­de­re einer Auf­sichts­be­hör­de im Mit­glied­staat, in dem Sie sich gewöhn­lich auf­hal­ten, der Auf­sichts­be­hör­de Ihres Arbeits­plat­zes oder des Ortes des mut­maß­li­chen Ver­sto­ßes, eine Beschwer­de ein­zu­le­gen, wenn Sie der Ansicht sei soll­ten, dass die Ver­ar­bei­tung der Ihre Per­son betref­fen­den per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten gegen die DSGVO verstößt.

Begriffs­de­fi­ni­tio­nen

In die­sem Abschnitt erhal­ten Sie eine Über­sicht über die in die­ser Daten­schutz­er­klä­rung ver­wen­de­ten Begriff­lich­kei­ten. Vie­le der Begrif­fe sind dem Gesetz ent­nom­men und vor allem im Art. 4 DSGVO defi­niert. Die gesetz­li­chen Defi­ni­tio­nen sind ver­bind­lich. Die nach­fol­gen­den Erläu­te­run­gen sol­len dage­gen vor allem dem Ver­ständ­nis die­nen. Die Begrif­fe sind alpha­be­tisch sortiert.

  • Per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten: „Per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten“ sind alle Infor­ma­tio­nen, die sich auf eine iden­ti­fi­zier­te oder iden­ti­fi­zier­ba­re natür­li­che Per­son (im Fol­gen­den „betrof­fe­ne Per­son“) bezie­hen; als iden­ti­fi­zier­bar wird eine natür­li­che Per­son ange­se­hen, die direkt oder indi­rekt, ins­be­son­de­re mit­tels Zuord­nung zu einer Ken­nung wie einem Namen, zu einer Kenn­num­mer, zu Stand­ort­da­ten, zu einer Online-Ken­nung (z.B. Coo­kie) oder zu einem oder meh­re­ren beson­de­ren Merk­ma­len iden­ti­fi­ziert wer­den kann, die Aus­druck der phy­si­schen, phy­sio­lo­gi­schen, gene­ti­schen, psy­chi­schen, wirt­schaft­li­chen, kul­tu­rel­len oder sozia­len Iden­ti­tät die­ser natür­li­chen Per­son sind.
  • Ver­ant­wort­li­cher: Als „Ver­ant­wort­li­cher“ wird die natür­li­che oder juris­ti­sche Per­son, Behör­de, Ein­rich­tung oder ande­re Stel­le, die allein oder gemein­sam mit ande­ren über die Zwe­cke und Mit­tel der Ver­ar­bei­tung von per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ent­schei­det, bezeichnet.
  • Ver­ar­bei­tung: „Ver­ar­bei­tung“ ist jeder mit oder ohne Hil­fe auto­ma­ti­sier­ter Ver­fah­ren aus­ge­führ­te Vor­gang oder jede sol­che Vor­gangs­rei­he im Zusam­men­hang mit per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten. Der Begriff reicht weit und umfasst prak­tisch jeden Umgang mit Daten, sei es das Erhe­ben, das Aus­wer­ten, das Spei­chern, das Über­mit­teln oder das Löschen.